Dachboden dämmen – so geht’s

Der Dachboden ist oft ausschlaggebend ob es im Haus im Sommer extrem heiß ist, oder im Winter enorm kalt. Ist der Dachboden ordentlich gedämmt, gehören diese Sorgen jedoch der insulation-978999_640(3)Vergangenheit an. Daher sollte jeder Hausbesitzer schauen, wie es um seine Dämmung bestellt ist und eventuell geeignete Maßnahmen dagegen ergreifen. Dazu müssen keine Profis beauftragt werden, denn das kann jeder auch selbst vornehmen und den Dachboden selbstständig dämmen.

Doch dabei müssen natürlich schon wichtige Punkte beachtet werden, um ein ideales Ergebnis erzielen zu können. Bei der Ausübung der Arbeiten dürfen keine Lücken entstehen, denn sonst könnten Kältebrücken die Folge sein.

So geht man die Sache an

Zuerst gilt es das richtige Dämmmaterial zu finden. Geeignet sind Glaswolle, Steinwolle oder auch Hanfwolle. Alle Arten besitzen andere Eigenschaften, dazu sollte sich der Hausbesitzer im Fachhandel genaustens aufklären lassen und dann erst das Richtige für den Bedarf wählen.

Der Bedarf muss nun noch ausgerechnet werden und dabei sollte nie gespart werden, das Material ist wirklich günstig zu bekommen und gedämmt werden soll ja ordentlich.

Dennoch darf eine Stärke von 16 mm nicht überschritten werden. Die Dämmfolie nicht vergessen, denn auch diese ist notwendig. Dann kann auch schon mit der Arbeit begonnen werden. Alle Hohlräume zwischen Ziegel und Dachbalken müssen ausgefüllt werden. Lücken dürfen nicht entstehen. Ein gründliches Arbeiten ist zwingend notwendig. Die Haut muss immer geschützt werden, denn die Dämmwolle kann sehr unangenehm auf der Haut kratzen.

Die Dämmfolie

Die Folie ist deshalb so wichtig, denn sie verhindert, dass es zu einer Nässebildung kommen kann. Das könnte ansonsten leicht dazu führen, dass es zu Schimmelbildung führt. Mit der Dämmfolie wird sozusagen, das Dämmmaterial versiegelt. Die Folie ist relativ einfach anzubringen, hat aber einen sehr positiven Effekt, denn wie gesagt, sie verhindert die Nässebildung. Dazu wird die Folie ganz einfach an den Dachbalken befestigt, so dass auch alle Ecken mit einbezogen werden.

Bei diesem Vorgang ist es gut, sich nochmals zu vergewissern, dass in der Dämmung auch sicher keine Lücken entstanden sind. Befestigt wird die Folie ganz einfach mit Klammern, das reicht vollkommen aus. Aber wer sich ganz sicher sein möchte, dass die Folie sicher über dem Dämmmaterial angebracht ist, kann die vorhandenen Spalten auch noch mit einem Aluminiumklebeband verschließen.

Die Dämmung ist nicht wirklich zeitaufwendig, hilft aber dabei, gewaltige Energiekosten zu sparen. Auch was das Material betrifft, so wird dieses wirklich sehr günstig angeboten. Eine ordentliche Dämmung sorgt Sommer wie Winter für ein perfektes Wohlfühl-Klima.

Du magst vielleicht auch